Bild vom GebäudeBannerbildSolar Stromkreis
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Warum behält Gold seinen Glanz?

​Gold behält auch nach tausenden von Jahren seinen Glanz. Warum ist das so? Goldprotonen ziehen seine Elektronen mit einer enormen Kraft an, dass diese Elektronen nicht wie z.B. Silberelektronen eine Verbindung mit anderen Elementen wie z.B. Sauerstoff eingehen können (Silber, Eisen oder Kupfer oxidieren mit z.B. Sauerstoff und verändert dadurch sein Aussehen – Silber wird schwarz, Eisen oxidiert und Kupfer bildet Grünspan). Entstanden ist Gold wohl nach der Kollision zweier Neutronensterne, den sogenannten Doppelsternen, die wiederum durch die Explosion einer Supernova, also eines riesigen Sterns, entstanden sind. Dabei entstand eine unvorstellbare Hitze die zu einer Fusion verschiedener Elemente führte aus der dann Gold und andere Elemente wie z.B. Platin oder Uran entstanden. Diese wurden in das Universum geschleudert und „landeten“ auf Planeten und Meteoren. So kam Gold wohl auch auf unserer Erde. 

 

Theoretisch könnten wir Gold selbst herstellen. In der Praxis müssten wir Temperaturen erzeugen die einen Energieaufwand erforderlich machen müsste, den wir nicht leisten können. Und selbst wenn hätten wir dann nur ein paar Goldatome.